Jekits

JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördertes kulturelles Bildungsprogramm in der Grundschule. Mit JeKits werden alle Kinder einer Schule erreicht. JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen. JeKits startete zum Schuljahr 2015/16 als landesweites Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“.


Ziele

 

Gemeinsames Musizieren und Tanzen: JeKits will Kindern die Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens oder des Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe ermöglichen.


Kulturelle Teilhabegerechtigkeit: JeKits will möglichst vielen Kindern in NRW den Zugang zur musikalisch-tänzerischen Bildung eröffnen, unabhängig von ihren persönlichen und sozio¬ökono¬mischen Voraussetzungen.


Impuls für die kommunale Bildungslandschaft: JeKits will die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern nachhaltig bereichern. 

Inhalte


Das erste JeKits-Jahr bietet eine musikalische bzw. tänzerische Grundbildung für alle Kinder der JeKits-Grundschule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren oder Tanzen. Im Mittelpunkt stehen die Freude am Musizieren und Tanzen und das gemeinsame Entdecken, Erleben und Gestalten. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen.

 

Das zweite JeKits-Jahr bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder. Aufbauend auf dem ersten JeKits-Jahr findet das gemeinsame Musizieren und Tanzen im „JeKits-Orchester“, „JeKits-Tanzensemble“ und „JeKits-Chor“ statt. Begleitend erweitert der JeKits-Unterricht die Kompetenzen im Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt

MFU JeKits Schwerpunkt: Instrumente
Rheinschule und Musikfreunde legen den Schwerpunkt auf Instrumente. Das Programm wird zwei Jahre vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. JeKits ist ein Zusatzangebot zum Musikunterricht der Schule. Das Programm verstärkt den schulischen Musikunterricht und ersetzt ihn nicht.

JeKits 1

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde pro Woche Klassenverband.
  • Der Unterricht wird von einer Lehrkraft der Grundschule und einer Lehrkraft der Musikfreunde im Tandem erteilt.
  • Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.
  • Der Unterricht findet innerhalb der Stundentafel statt.

JeKits 2

  • Jedes Kind erhält zwei Unterrichtsstunden pro Woche.
  • Der Unterricht wird von Lehrkräften der Musikfreunde erteilt.
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig.
  • Im Schwerpunkt Instrumente erhält jedes Kind ein kostenloses Leihinstrument.

Finanzierung 

 

Das Land Nordrhein-Westfalen finanziert
  • Zuschüsse zu den Kosten für die Lehrkräfte der außerschulischen Kooperationspartner
  • die Beitragsausfälle für Empfänger von staatlichen Transferleistungen
  • Zuschüsse zu den Anschaffungskosten für Instrumente

Für die Schüler ist das erste JeKits-Jahr kostenfrei. Für das zweite JeKits-Jahr fallen für den Bereich Instrumente monatliche Elternbeiträge in Höhe von 23 € an. Empfänger bestimmter staatlicher Transferleistungen sind von den Elternbeiträgen befreit. Eine Einbeziehung von Mitteln aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) ist möglich. Geschwister erhalten eine Beitragsermäßigung von 50%.

JeKits und die Musikfreunde

 

Im Januar 2016 hatte ein Kooperationsprojekt des Vereins mit der Rheinschule begonnen. Ein Musiklehrer der Musikfreunde Urfeld, gab in den 3. Klassen qualifizierten Musikunterricht. Die Schüler waren mit Begeisterung dabei und konnten sich beim letzten Kinderkonzert (2016, Bild) der Musikfreunde „Tierisch gut“ erstmals präsentieren. Darauf aufbauend wurde zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 ein zweites Projekt gestartet. Kinder aus den Projektklassen konnten in der 4. Klasse den Kurs weiter besuchen und dabei ein Blasinstrument erlernen. Um das Zusammenspiel zu lernen, gab es wöchentlich eine gemeinsame Stunde mit allen am Projekt teilnehmenden Schülern (Orchesterstunde) sowie eine Stunde im Kleingruppenunterricht (Blech und Holz getrennt) mit dem Instrumentallehrer. Neun Schüler (Foto vom Tag der Blasmusik 2017), die Trompete, Klarinette, Querflöte oder Posaune lernen, nahmen an diesem Projekt teil.

 

Die Zusammenarbeit mit der Rheinschule wird ab dem Schuljahr 2017/2018 unter dem JeKits Programm fortgeführt und ab 2018/2019 auch an der Goetheschule in Wesseling.

 

Weitere Informationen unter www.jekits.de